e-masters

Torantriebe

Torantriebe für Grundstück und Garage: Sicher und komfortabel

Machen Sie es sich bequem: Torantriebe zum Öffnen von Garagen und Grundstückszufahrten gibt es für alle Arten von Toren. Per Handsender öffnen Sie die Zufahrt sicher und komfortabel vom Auto aus. Einige Modelle schalten gleichzeitig auch das Licht am Zufahrtsweg oder in der Garage an. Hier lesen Sie, was elektrische Torantriebe leisten und was Sie bei der Anschaffung beachten sollten.

Verschiedene Arten von Torantrieben – der Fachbetrieb berät

Für manche Antriebe benötigen Sie nicht einmal mehr Strom in der Garage. Es gibt elektrische Garagentorantriebe, die mit einem Akku arbeiten. Diesen kann man entweder von Zeit zu Zeit im Haus aufladen – oder über eine integrierte Solarzelle, die das Sonnenlicht zur Energiespeicherung nutzt.

Torantriebe werden meist an der Garagendecke angebracht. Es gibt aber auch Modelle zur Montage an der Wand. Dadurch wird die nutzbare Höhe der Garage nicht beeinträchtigt. Die Elektromotoren der Torantriebe arbeiten in der Regel mit Antriebsketten, Zahnriemen oder Bewegungsschrauben. Jede Variante hat ihre Vor- und Nachteile. So sind Zahnriemen praktisch geräuschlos, andererseits können sie nach einiger Zeit spröde werden und reißen. Auch in puncto Zugkraft gibt es Unterschiede. Lassen Sie sich bei der Auswahl am besten in Ihrem Elektro-Fachbetrieb beraten.

Sicher ist sicher: Torantriebe mit Abschaltautomatik

Torantriebe für den Privatbereich werden in der Regel über eine Funkfernbedienung gesteuert, die man im Auto stets dabei hat. Inzwischen sind auch Antriebssteuerungen zu haben, die mit einer Smart-Home-Zentrale verknüpft werden. So lässt sich das Tor auch per Smartphone-App öffnen und schließen. Zur Sicherheit verfügen moderne Torantriebe über eine Abschaltautomatik. Diese hält den Motor an, sobald das Tor auf einen Widerstand trifft, etwa ein achtlos abgestelltes Fahrrad oder ein spielendes Kind.

Passende Antriebe gibt es für alle Arten von Toren – für Schwingtore ebenso wie für Flügeltore und Sektionaltore. Elektrische Antriebe für Flügeltore (auch Drehtore genannt) benötigen logischerweise zwei Antriebe, für jeden Flügel einen. In den meisten Fällen öffnen sich Flügeltore nach außen. Nur bei sehr großen Garagen oder Grundstückstoren können sie auch nach innen schwingen.

Elektrische Torantriebe lassen sich bei den meisten älteren Toren problemlos nachrüsten. Die Installation sollten Sie allerdings einem Elektro-Fachbetrieb überlassen – schon aus Gründen der Gewährleistung und Sicherheit.

PILA-Tec GmbH & Co. KGIm Rott 4148629 MetelenDeutschlandTelefon: +49-2551-7048899Telefax: +49-2551-7048898